Psychotherapeutische Praxis Dresden Regina John

 

zur Startseite

Was wird unter Supervision verstanden?

"Die Welt, die wir erschaffen haben, ist das Resultat einer überlebten Denkweise. Die Probleme, die sich daraus ergeben, können nicht mit der gleichen Denkweise gelöst werden, durch die sie entstanden sind."
(Albert Einstein)

Der Begriff Supervision ist aus den lateinischen Wörtern super (über) und videre (sehen, anschauen) abgeleitet und bedeutet "etwas überblicken".

Supervision ist ein regelgeleiteter und systematischer Lern- und Arbeitsprozess in dem Fragen aus dem beruflichen Kontext auf einer Meta-Ebne reflektiert werden. Supervision reflektiert somit die berufliche Realität und dient der Auseinandersetzung mit eigenem Denken, Fühlen und Handeln bei und mit der Arbeit mit Menschen.

Dabei werden die Besonderheiten des persönlichen Stils auf der Grundlage von Fachwissen thematisiert, persönliche Anschauungen und Grundannahmen hinterfragt und Konzepte diskutiert. Erfahrungsgemäß reicht allein der fachlich fundierte Einsatz von Techniken und Wissen für eine erfolgreiche Arbeit mit Menschen nicht aus. Der Beziehung zum Klienten/Patienten/Schüler unter Berücksichtigung eigener Erfahrungen, Einstellungen und Werte mit Respekt, Verstehen sowie Empathie für das Klientel wird daher in der Supervision besonders Rechnung getragen.

Supervision bewegt sich damit in einem Spannungsdreieck zwischen Person, Klientel und institutionellen Rahmenbedingungen und kann vielfältige Ziele verfolgen.

Wie können Sie von Supervision profitieren?

Supervision bietet Ihnen die Möglichkeit über Ihr berufliches Handeln zu reflektieren. Dadurch können Sie besser mit emotionalen Belastungen und Stress im Rahmen Ihrer Arbeitstätigkeit umgehen. Krisen und Konflikte können als Chancen zur Veränderung und Weiterentwicklung erkannt und neue Wege der Konfliktbewältigung erarbeitet und beschritten werden. Das resultiert in einer Steigerung der Zufriedenheit in der Arbeit. Es erhöht und fördert das eigene Kompetenzerleben und die Fähigkeiten und Fertigkeiten, Arbeitsanforderungen besser zu bewältigen. Supervision aktiviert auch die Fähigkeiten Defizite zu erkennen und schwierige Situationen zu meistern. Supervision gibt Sicherheit im Einsatz von Methoden in der konkreten Arbeit und nimmt dabei auf persönliche und fachliche Ressourcen Bezug. Die Diskussion eröffnet den Blick für neue Möglichkeiten in der Problemlösung und bietet damit Handlungsalternativen.

Welche Methoden und Prinzipien kommen zum Einsatz?

Auf der Grundlage von humanistischen Prinzipien werden je nach Supervisionsauftrag verschiedene Techniken aus der kognitiven Verhaltentherapie verwendet, wie z.B.

  • vertikale und horizontale Verhaltensanalyse
  • kognitive Disputationstechniken
  • Rollenspiele und Feedback
  • Kommunikations- und Wahrnehmungsübungen

Das Supervisionsangebot

Wenn Sie sich für Ihr Team, Ihre Organisation oder für eine Gruppe von Kolleginnen und Kollegen Supervision wünschen, oder wenn Sie Fragen zur Supervision haben, wenden Sie sich bitte an mich persönlich. Ich berate Sie gern über ein für Sie angemessenes Supervisionsangebot.
Supervision wird angeboten als:

  • Einzelsupervision
  • Gruppensupervision
für:
  • Ärzte und Psychotherapeuten
  • Kranken- und Pflegepersonal
  • Sozialarbeiter/Sozialpädagogen
  • Lehrer und Erzieher
  • Pfarrer und Gemeindepädagogen
  • Verwaltungsmitarbeiter
in folgenden Bereichen:
  • Therapeutischem Bereich
  • Beratendem Bereich
  • Pädagogischem Bereich

Zu diesem Angebot

Falls Sie Interesse an diesem Angebot haben, wenden Sie sich bitte an mich persönlich, um ausführliche Informationen über Leistungen und Konditionen zu erfahren.

Wenn Sie darüber nachdenken, ob Sie Supervision in Anspruch nehmen sollten, biete ich Ihnen in einem Informationsgespräch Unterstützung bei der Entscheidung an.

Ich bin gern bereit Ihre Fragen, die Sie zu diesem Supervisionsangebot haben, zu beantworten.

zum Seitenanfang